Ich komme aus einer Familie, wo die Kohle nicht in der Badewanne lag

Geld bedeutet für Lena Meyer-Landrut, 27, Sicherheit

 

Lena Meyer Landrut
Lena Meyer-Landrut, Quelle: Sevda Albers

Sie war mal der Liebling der Nation, eine Art deutsches Kulturgut, die Steffi Graf des Pop, wie Mark Forster gesagt hat. Dann galt sie plötzlich als arrogant. In EMOTION (Ausgabe 8/18, jetzt im Handel, www.emotion.de) erzählt Lena Meyer-Landrut jetzt, wie sie wirklich ist. Der Vorwurf zickig zu sein, liege manchmal auch an ihrem Ton, sagt die Sängerin: “Gerade wenn ich unsicher bin und denke, jetzt musst du extrastark sein, kommen Dinge schon mal falsch raus.” Gleichzeitig hat sie gelernt: “Man muss sich abgrenzen.” Auch von Instagram. Wie für viele war für sie der Griff zum Handy “ein totaler Automatismus. Wenn ich vor der Auszeit getrackt hätte, wie viel Zeit ich in den Apps verbringe, wären sicher ein paar Stunden zusammengekommen.” Ihr Ziel: “Nicht mehr sofort das Handy zücken, um aus jedem schönen Moment eine Story zu machen.”

Ende 2017 hat sie ihr neues Album auf diesen Herbst verschoben. “Ich bin ziemlich gut in Bauchgefühl.” Businessdenken könne sie allerdings nur, wenn es sich richtig anfühlt. Sie räumt offen ein: “Geld ist mir schon wichtig, weil es Sicherheit bedeutet. Ich komme aus einer Familie, wo die Kohle nicht in der Badewanne lag.”

Oft werde sie gefragt, ob es sie nicht nerve, “Satellite” zu singen. Doch das Gegenteil sei der Fall. “Satellite war der Anfang von allem. Alle können mitsingen und sich immer daran erinnern, was sie an diesem Abend gemacht haben.” Und genauso eindeutig widerspricht sie den oft erhobenen Vorwürfen, magersüchtig zu sein. Obwohl sie dazu am liebsten nichts sagen würde, fühlt sich die Hannoveranerin verantwortlich dagegenzuhalten, denn: “Was mich dabei wirklich stört, ist, dass jüngere Mädchen auf die Idee kommen könnten, das sei ein Thema für mich, und dass sie dem nacheifern müssten.” Ihr Gewicht? Das sei seit zehn Jahren das Gleiche, plus minus zwei Kilo. Sie gehe an keinem Croissant vorbei und mache einfach gern Sport: “Ich mag es, stark zu sein.”

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Panorama, People
LR
Neuer Guinness Weltrekord: Parade mit 632 Autos feiert den 70. Geburtstag von Land Rover

Kronberg: - Über 1500 Fans und Fahrer mit 632 Fahrzeuge...

Schließen