Teurer Spaß: Jungesell(inn)enabschied wird immer beliebter und teurer

Junggesell(inn)enabschiede
Junggesell(inn)enabschiede erfreuen sich großer Beliebtheit – trotz hoher Kosten. Quelle: Hotels.com, L.P./Syda Productions

Passend zur Jahreszeit hat Hotels.com eine Befragung rund um das Thema Junggesell(inn)enabschied durchgeführt. Hier die Ergebnisse der Studie:

– Hohe Ausgaben: Deutsche geben im Schnitt 912 Euro für Junggesell(inn)enabschiede mit Hotelübernachtungen in Deutschland aus.

– Überraschend: 38 Prozent der befragten 18-45-Jährigen finden Junggesell(inn)enabschiede langweilig und vorhersehbar.

– Moderator und Weddingplanner Eric Schroth gibt Tipps für die Planung des ultimativen Jungesell(inn)enabschieds.

Im Sommer ist traditionell Hochzeitssaison und daher auch Zeit für Junggesell(inn)enabschiede. Diese werden heutzutage gerne mit einer Kurzreise verbunden. Eine neue Untersuchung* von Hotels.com zeigt, dass mehr als ein Drittel (38 %) der befragten Deutschen glaubt, dass diese Partys immer vorhersehbarer und langweiliger werden. Und 73 Prozent der Befragten empfindet die Kosten dafür als zu hoch. Die neueste Umfrage der Unterkunftsexperten zeigt, dass für einen Junggesell(inn)enabschied von Deutschen im Ausland durchschnittlich sogar rund 1.485 Euro anfallen, und auch bei Kurztrips innerhalb Deutschlands liegen die Kosten mit 913 Euro für viele Befragte auf einem viel zu hohen Niveau.

Laut der 2.000 befragten Deutschen werden Junggesell(inn)enabschieden immer häufiger mit Übernachtungen gebucht, und auch die Preise sind in den letzten zwei Jahren stetig gestiegen. Nicht verwunderlich also, dass die Partys finanzielle Einbußen bedeuten. Die Befragten geben an, dass sie zum Beispiel weniger mit Freunden ausgehen können (26 %), auf den Kauf neuer Kleidung (40 %) oder sogar auf eigene Urlaubsreisen (39 %) verzichten müssen. Für ein Viertel der Befragten (25 %) führten die hohen Kosten sogar dazu, dass sie an Junggesell(inn)enabschieden nicht teilgenommen haben.

“Junggesell(inn)enabschiede sind eine tolle Möglichkeit, um mit Freunden – oder auch der Familie – zu feiern. Sei es im In- oder auch im Ausland. Wir empfehlen, im Vorfeld gut zu recherchieren, um ein “Schon-Mal-Gemacht”-Gefühl und hohe Kosten zu vermeiden”, kommentiert Johan Svanstrom, Präsident der Hotels.com-Marke, den Trend. “Es gibt eine Vielzahl von erschwinglichen Möglichkeiten, für Junggesell(inn)enabschiede an interessanten Orten. Wer gleich mehrere Feiern im Kalender hat, kann mit den Hotels.com® Rewards*** sparen. Nach 10 Übernachtungen gibt es die 11, gratis. Gerade Trauzeug(inn)en können profitieren, da man mit einer Gruppenbuchung mehrere Nächte auf einmal sammeln kann.”

Es lohnt sich, bei der Planung kreativ zu sein: Denn laut der Hotels.com-Studie sind mehr als die Hälfte der Befragten (58 %) bereit, mehr Geld auszugeben, wenn sie etwas Neues erleben. So haben 49 Prozent der Studienteilnehmer angegeben, lieber abseits bekannter Partyziele zu feiern. So werden Städte wie Valencia, Sofia und Zagreb immer beliebter und gehören mittlerweile zu den Top-30-Städten für Junggesell(inn)enabschiede.

Egal, ob man nach einem Baumhaus in Schweden, einem All-inklusive-Aufenthalt in Bulgarien oder einer schicken Wohnung für alle in Zagreb sucht, bei Hotels.com findet man eine große Auswahl von Unterkünften.

Top Ten der Wunschziele deutscher Befragter 
1. Las Vegas 
2. Berlin 
3. Hamburg 
4. London 
5. Amsterdam 
6. Barcelona 
7. Ibiza 
8. Prag 
9. München 
10. Paris

Mehr Tipps gefällig? Moderator und Weddingplanner Eric Schroth rät dazu, individuelle Ideen umzusetzen. “Im Trend liegen individuelle Tages- oder Wochenendtrips, bei denen nicht das Partymachen im Vordergrund steht, sondern Quality Time mit den besten Freunden”, verdeutlicht der Gründer der Agentur “Glücksfaktor”. Laut Eric Schroth lassen sich Aufwand und Budget sparen, wenn man Aufgaben unter mehreren Teilnehmern verteilt und beispielsweise bei Dekoaccessoires selbst handanlegt.

Zudem sollte man im Vorfeld gut recherchieren. “Schaut euch frühzeitig nach passenden Unterkünften um, und legt euch nicht auf ein Ziel fest, sondern bleibt flexibel, dann ist die Auswahl an günstigen Angeboten größer”, erklärt Schroth, der aus TV-Formaten wie “Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis” und als Planer der Hochzeit von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bekannt ist.

Auf der Suche nach Inspiration für einen Junggesell(inn)enabschied? Hotels.com bietet eine Vielzahl besonderer und inspirierender Hotels – von Girona bis Gloucester:

Tesla Boutique Apartments, Zagreb

Während des Junggesell(inn)enabschieds alles erkunden, was das charmante Zagreb zubieten hat? Gar kein Problem, wenn man in den Tesla Boutique Apartements wohnt. Das Hotel liegt 300 m vom Hauptplatz Ban Jelacic entfernt. Die gutausgestattete Küche ist ideal, um auch nachts gekühlten Sekt und leckere Snacks zu genießen. Zimmer im Tesla Boutique Apartments sind ab 84 Euro* pro Nacht buchbar.

Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Cherry Orchard Residence, Sofia

Für große Partys ist diese Villa in Bulgarien geeignet: Bis zu 21 Personen können hier auf Vier-Sterne-Niveau übernachten. Der Dachpool mit Snackbar eignet sich super zum Feiern. Ein hauseigener Whirlpool sowie eine große Sonnenterrasse laden zum Entspannen ein. Ein Outdoor-Essbereich rundet das Angebot ab.

Die Cherry Orchard Residence ist ab 1.200 Euro* pro Nacht buchbar. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Hotel Camiral at PGA Catalunya Resort, Girona

Wer den Junggesell(inn)enabschied mit einer Runde Golf verbinden möchte, sollte dieses Fünf-Sterne-Hotel wählen. In Strandnähe gelegen, kann man erst ein paar Bälle schlagen, bevor man danach auf einer der Strandliegen mit einem Drink in der Hand die Sonne genießt. Wer gerade nicht feiert, sollte auf jeden Fall das Spa in Anspruch nehmen – hier ist Entspannung pur angesagt.

Zimmer im Hotel Camiral at PGA Catalunya Resort sind ab 203 Euro* pro Nacht buchbar. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Thornbury Castle, Bristol

Lust auf eine außergewöhnliche Unterkunft, um die Gäste zu begeistern? Dann auf nach Gloucestershire. In dem luxuriösen Schloss Thornbury mit eigener Weinkellerei wandelt man auf den Spuren Heinrich VIII. und Anne Bolyn. Königlich fühlt man sich auch zum Nachmittagstee, wenn Champagner, frisch gebackene Scones, Miniaturkuchen gereicht werden.

Zimmer im Thornbury Castle sind ab 221 Euro* pro Nacht buchbar. Für weitere Informationen oder für eine Buchung, besuchen Sie Hotels.com.

Über Hotels.com®

Bei Hotels.com lohnt sich jede Buchung von Unterkünften besonders. Wir lieben Reisen und wissen, dass Sie das auch tun. Deshalb machen wir es sehr einfach, bei uns zu buchen. Mit Hunderttausenden von Übernachtungsmöglichkeiten auf der ganzen Welt und 90 lokalen Websites in 41 Sprachen bietet Hotels.com alles. Egal, ob Sie luxuriös in Vegas übernachten wollen, Baumhäuser in Thailand oder Villen in Venezuela suchen, es ist alles nur einen Klick entfernt. Und mit unserem Hotels.com®Rewards- Treueprogramm sammeln Sie kostenlose*** Nächte während Sie schlafen und erhalten sofortige Vergünstigungen wie Insiderpreise – was könnte besser sein? So geht smartes Buchen. Mit über 25 Millionen echten Gästebewertungen und einer App, die so einfach zu benutzen ist, dass sie mehr als 70 Millionen Mal heruntergeladen wurde, können Sie sicher sein, den perfekten Ort für sich zu finden.

*** Bonusnächte sind exklusive Steuern und Gebühren. Der Wert der Bonusnacht entspricht dem durchschnittlichen Übernachtungspreis der 10 zuvor gesammelten Übernachtungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.

© 2018 Hotels.com, LP. Alle Rechte vorbehalten. Hotels.com und das Hotels.com-Logo sind Handelsmarken von Hotels.com, LP. Alle anderen Marken sind Eigentum des jeweiligen Inhabers.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Lifestyle
Am Strand Postkarten schreiben
Die ultimative Typologie der Postkartenschreiber

Von anzüglichen Sprüchen und im Koffer vergessenen Karten Berlin, 25....

Schließen