Urlaubspläne machen für die Sommerferien

Urlaubspläne machen für die SommerferienIn einigen Bundesländern fangen die Sommerferien in diesem Jahr schon Ende Juni an. Höchste Zeit also sich nun Gedanken zu machen. Besonders Eltern mit Schulkindern sind häufig noch auf der Suche nach einer Betreuungsmöglichkeit für eine oder zwei Wochen. Denn der eigene Urlaub reicht selten für die gesamte Ferienzeit. Diese Zeit können Kinder zwischen sechs und 13 Jahren zum Beispiel in einem Ferienlager verbringen.

Betreuungsmöglichkeiten in den Sommerferien

Kaum sind die Osterferien vorbei, nähern sich unaufhaltsam die Sommerferien. Bei Kindern aufgrund ihrer Länge umso beliebter, hält sich die Begeisterung bei ihren Eltern oftmals in Grenzen. Sechs lange Wochen ohne Schule, das heißt auch keine regelmäßige Betreuung während der Wochentage. Für einen Teil der Zeit bekommen Eltern sicher von ihrem Arbeitgeber Urlaub. So ist wenigstens für einige Wochen schon einmal die Betreuung gesichert. Was passiert aber in der restlichen Zeit mit den Kindern?

Vielleicht können die Kinder Verwandte besuchen oder an einem Tagesangebot teilnehmen. Solche werden häufig vom Hort, Kinderfreizeitstätten oder anderen Institutionen angeboten. Hier werden die Kinder dann zumindest für einige Stunden am Tag betreut und nehmen an interessanten, kindgerechten Angeboten und Unternehmungen teil. Berufstätigen Eltern reicht das allerdings nicht in allen Fällen aus. Sie sind dann auf der Suche nach Betreuungsangeboten, bei denen ihr Nachwuchs rund um die Uhr betreut ist. Eine solche Möglichkeit bietet der Aufenthalt in einem Ferienlager. Hier verbringen die Kinder eine oder zwei Wochen am Stück, werden betreut und erleben ein spannendes Freizeitprogramm.

Urlaub: wohin soll es gehen und was machen Familien dort?

Geht es um die Planung des Urlaubsziels, haben Familien oft einen der folgenden Favoriten: das Meer oder die Berge. Am Meer gibt es den Strand, der zum Relaxen, Sandburgen bauen, Spazieren und Baden gehen einlädt. Für die Aktiveren gibt es den Wassersport oder Beachvolleyball und -fußball, wo sie sich verausgaben können. Die Berge bieten auch eine schöne Aussicht, nur in größerer Höhe. Auch hier sorgen Wander-, Mountainbiking- oder Klettertouren für ausreichend Bewegung. Zur Entspannung gibt es sicher einen Bergsee oder eine Wiese in der Nähe, die auch dem Nachwuchs Spielmöglichkeiten bietet.

An beiden Orten gibt es also viel zu erleben. Dennoch sollte auch die Erholung nicht zu kurz kommen. Bei der Planung sollten Eltern unbedingt beide Aspekte berücksichtigen. Viele Aktivitäten oder Ausflugsziele bieten Highlights für jedes Alter. Diese können schon vor der Reise recherchiert werden und so ein erholsames, aber ebenso unterhaltsames Programm zusammen gestellt werden. Auf die gleiche Art läuft auch ein Ferienlager ab. Bewegung und Entspannung wechseln sich ab.

Urlaub ohne Eltern: wenn Kinder alleine verreisen

Nun gibt es natürlich noch die Möglichkeit, dass Kinder mit Gleichaltrigen gemeinsam verreisen, ohne dass die Eltern mit dabei sind. Dabei handelt es sich um Ferienlager, die während der Sommerferien an den verschiedensten Orten in Deutschland stattfinden. Eltern bzw. deren Kinder haben dabei oft eine große Auswahl an Themen, die für sie infrage kommen. So geht es von sportlichen über handwerklich-kreative bis hin zu sprachlichen Angeboten. Während dieser Zeit wohnen die Kinder in Unterkünften mit Gleichaltrigen zusammen, erhalten eine Vollverpflegung und werden rund um die Uhr betreut. Je nach Thema gestaltet sich das Freizeitprogramm. Dieses sieht sowohl Gruppenaktivitäten als auch freie Zeiten vor, welche die Kinder selber gestalten können.

So gibt es zum Beispiel Ferienlager in denen die Kinder auf Geocaching-Tour gehen. Oder sie verbessern ihre Sprachkenntnisse im Englisch-, Spanisch- oder Französischcamp. Für die Sportbegeisterten gibt es Tauch-, Surf- und Segelcamps.

Ein besonderes Highlight in diesem Sommer ist das Nick Camp, in dem die Kinder ihre Helden aus dem Fernsehen treffen können. Mit ihnen erleben sie eine unvergessliche Woche im Nick Abenteuer, Englisch oder Talent Camp.

Diese Camps hat der Reiseveranstalter ReiseMeise im Angebot, der seit mittlerweile zwanzig Jahren Kinderreisen durchführt. Für weitere Infos schauen Sie ganz einfach hier: www.ReiseMeise.de

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.