Superfood Grünkohl

Unterschätzt und unschlagbar

Grünkohl
Das Wintergemüse der Superlative: Grünkohl schmeckt auch roh köstlich. © Pixabay

Viele verbinden mit Grünkohl deftige Mahlzeiten bei frostigen Temperaturen. Doch schon in der Antike haben die Menschen auf seine heilende Wirkung gesetzt. Denn das Wintergemüse liefert viel Calcium, Eisen, Vitamin C und Vitamin K. Durch den hohen Proteingehalt erfreut sich der Kohl zunehmend in der fleischlosen Küche an Beliebtheit. Daniel König, Inhaber vom Bremer Gewürzhandel, ist nicht nur wegen der vitalen Eigenschaften, sondern auch aufgrund der vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten ein großer Fan des Superfoods. „Oft werden Lebensmittel zu Unrecht als solches bezeichnet. Beim Grünkohl ist es das Gegenteil — er wird eher unterschätzt“, sagt der Gewürz-Experte. Das beweisen vor allen Dingen seine Nährstoffdichte und hohen Vitalstoffgehalte: In 100 Gramm stecken 4,3 Gramm Eiweiß, ein Gramm Fett, 2,5 Gramm Kohlenhydrate und 4,2 Gramm Ballaststoffe. „Je schonender der Kohl zubereitet wird, desto mehr bleibt davon erhalten“, erklärt König. Anstelle des langen Garens, lohnen sich Gerichte, die das Gemüse als Rohkost oder sanft gedünstet einsetzen. Auch Smoothies profitieren von dem grünen Power-Lebensmittel.

Die Zubereitung ist im Grunde kinderleicht, da die Blätter nur mit kaltem Wasser gewaschen werden müssen. Weil laut der Verbraucherzentrale Niedersachsen Grünkohl häufig mit Pestiziden belastet ist, sollte er unbedingt frisch sein und aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen. Stimmen diese Voraussetzungen, empfiehlt Daniel König die simpelste Form der Zubereitung: einen Salat. „Einfach die Blätter fein schneiden und mit hochwertigem Olivenöl, Zitrone und natürlichen Gewürzen verfeinern. Dazu eignet sich zum Beispiel unsere Italienische Mischung aus Basilikum, Oregano und Rosmarin, die frei von künstlichen Zusätzen ist.“ Wer einen bewussten Snack für Zwischendurch möchte, sollte Grünkohlchips probieren. Dafür werden die Blätter in Chipsgröße gerupft und mit einer Mischung aus Öl und Salz bestrichen. „Unser Chili Salz aus reinem Meersalz verfeinert mit Chili, Paprika, Koriander, Knoblauch und Cumin sorgt dabei für eine pikante Note“, so König. Das Ganze anschließend für 15 Minuten bei 175 Grad auf einem Blech im Ofen backen – fertig ist die köstliche und kalorienarme Knabberei.

by Bremer Gewürzhandel

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Genussvoll
Gesund Essen
Der Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit – Schlechtes Essen vermeiden

Gesundheitliche Probleme sind meist darin begründet, dass die Ernährung recht...

Schließen